„10-mal schneller als die Telekom! Die Stadtwerke betreiben mit 1.000 Mbit das schnellste Internet für Eutin.“

Alle Glasfaser-Kunden der Stadtwerke Eutin GmbH können ab sofort von der 1.000-Mbit-Technik, die 10-mal schneller ist, als die der Telekom profitieren. Die zweite gute Nachricht: Der Ausbau des Glasfasernetzes soll bald noch schneller vorangehen.

Ab sofort können Glasfaser-Kunden der Stadtwerke Eutin GmbH (SWE) auch mit unglaublichen 1.000 Mbit/s ins Internet gehen. Die Stadtwerke Eutin GmbH haben ihr Glasfasernetz um diese technisch schnellste Lösung erweitert und überholen damit die Telekom in 10-facher Geschwindigkeit.

„Damit drücken wir das Gaspedal bei der Breitbandversorgung Eutins voll durch“, so der Geschäftsführer der Stadtwerke Eutin GmbH, Marc Mißling. „Internet mit 1.000 Mbit/s. Hier sind wir auf der Pole Position und betreiben das wirklich schnellste und nachhaltigste Netz in Eutin, 10-mal schneller als das der Telekom!“, so Mißling weiter.

Die Stadtwerke Eutin GmbH hat bereits die Gewerbegebiete und Eutin-Fissau mit Glasfaser ausgestattet, so dass die angeschlossenen Haushalte in bester Qualität das Internet nutzen, absolut störungsfrei telefonieren und Fernsehen in HD-Qualität genießen können. Nun zünden die Stadtwerke Eutin GmbH den Turbo und ermöglichen Geschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s.

Mit einem Glasfaseranschluss der SWE bekommen die Kunden die Glasfaser direkt bis in ihr Gebäude (FTTH = Fiber To The Home) und profitieren von Eutins schnellstem Internet. Durch das Glasfaserkabel sind Up- und Downloads mit 1.000 Mbit pro Sekunde möglich. Die SWE-Anschlüsse gewährleisten den Nutzern damit eine optimale und zukunftssichere Kommunikationsinfrastruktur. Welche Leistungen jeder angeschlossene Haushalt nutzen möchte, kann selbstverständlich individuell entschieden werden. Es können auch weiterhin Produkte mit verlässlichen 100 Mbit, 200 Mbit und 500 Mbit gebucht werden. Die Stadtwerke Eutin bieten zudem komplette und kostengünstige Paketlösungen an.

Bürgermeister Carsten Behnk sagt: “Eutin bereitet sich auf die Zukunft vor. Mit der Versorgung des Stadtgebietes mit schnellen Glasfasernetzanschlüssen ist die entsprechende Infrastruktur für die nächsten Jahrzehnte jetzt schon in der Stadt vorhanden. Andere Kommunen beginnen erst langsam darüber nachzudenken, wie sie diese wichtige Infrastruktur in ihre Stadt bekommen. Bei uns ist diese wesentliche Zukunftstechnologie bereits angekommen. Damit ist Eutin weit über 2030 hinaus gut aufgestellt.“ Und weiter: “Heute gibt es ein wichtiges Signal nach draußen. Eutin bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern und den Unternehmen das nötige Rüstzeug für die Zukunft. Mit dem 1.000-Mbit-Anschluss sprechen wir auch neue Einwohnerinnen und Einwohner sowie neue Unternehmen an. In Eutin sind noch attraktive Gewerbeflächen frei. Einer der wichtigsten Standortfaktoren in der heutigen Zeit ist damit bei uns erfüllt“.

Das Rennen ist eröffnet: Der Ausbau des Glasfasernetzes soll bald noch schneller vorangehen.

Die Zukunftssicherung in Eutin läuft also mit höchster Geschwindigkeit. Diese Geschwindigkeit soll sich beim Glasfaserausbau weiter fortsetzen.

Marc Mißling dazu: „Uns erreichen Anfragen aus dem gesamten Eutiner Stadtgebiet. Um schneller allen Interessierten unabhängig von den definierten Ausbaugebieten die Möglichkeit zu geben, von Eutins schnellstem Internet zu profitieren, erarbeiten die Stadtwerke Eutin gerade ein Konzept zur technischen Umsetzung“. Hierzu werden die Stadtwerke Eutin in den nächsten Wochen informieren.